Kurzberichte von den Spielen der Fussballmannschaft Herren

28.03.2011 16:11 Uhr

bei der 17. Maccabiah vom 04. bis zum 22.07.05:

Ich möchte zunächst ein großes Kompliment an die Mannschaft voranstellen!
Sie hat sich während der Maccabiah als homogene und verschworene Einheit präsentiert und hat sich durch ihr faires Verhalten auf dem Platz und auch außerhalb eine hohe Anerkennung bei den Vertretern der anderen Nationen erworben. Dadurch hat sie es mir leicht gemacht, während unserer gemeinsamen Zeit in Israel mit ihr umzugehen, dafür gebührt den Jungs mein großer Respekt und mein ehrlicher Dank.

Nun zu den Kurzberichten unserer Spiele:


Spiel gegen Italien am 10.07.05:
In diesem Auftaktspiel sind wir etwas zögerlich ins Spiel gekommen, es war jedoch von Beginn an zu erkennen, dass wir den Italienern spielerisch, läuferisch und taktisch überlegen sind. Nach den ersten 20 Minuten haben wir das Tempo erhöht und haben uns durch sehenswerte Kombinationen gute Tormöglichkeiten herausgespielt. Bemerkenswert war, dass jeder Spieler für seine Mitspieler gekämpft hat und bereit war, Fehler auszubügeln.

Unsere Überlegenheit führte dann zwangsläufig zu einer 2:0 Führung, die jedoch bereits in der ersten Halbzeit deutlich höher hätte ausfallen können. In der zweiten Halbzeit haben sich dann speziell unsere läuferischen Vorteile bemerkbar gemacht, sodass zwangsläufig weitere Tore fielen. Insgesamt lieferte die Mannschaft eine sehr geschlossene Leistung, einzig die Chancenverwertung war zu bemängeln.

Chancen:
1.Halbzeit: 7
2.Halbzeit: 6

Tore :
(29.) 1:0 Saban ( Vorarbeit Lieberman )
(42.) 2:0 Saban
(52.) 3:0 Rutansky ( Vorarbeit Saban )
(55.) 4:0 Rutansky ( Vorarbeit Dahms )
(78.) 4:1
(80.) 5:1 Schnabel ( Vorarbeit )
(85.) 6:1 Tschernook

Spiel gegen Australien am 12.07.05:
Aus der Beobachtung der australischen Mannschaft ergab sich, dass sie ihre Stärken bei Standardsituationen und in ihren beiden Stürmern hat. Obwohl wir dies vor dem Spiel ausführlich besprochen hatten, ist der Führungstreffer der Australier durch eine auf nachlässige Art zustande gekommene Ecke entstanden. Nach diesem Tor erspielten wir uns eine Überlegenheit, die jedoch leider nicht zu einem Torerfog für uns führte. Die Mannschaft hat – speziell in der zweiten Halbzeit – leidenschaftlich gekämpft und alles dafür getan, den Rückstand mindestens auszugleichen.
Als wir dann in der letzten Viertelstunde einen weiteren Angreifer für einen Abwehrspieler einwechselten, nutzten die Australier einen Konter zum entscheidenden 0:2.

Chancen :
1.Halbzeit: 3
2.Halbzeit: 6

Tore :
(27.) 0:1 , nach einer Ecke
(83.) 0:2 , nach einem Konter

Spiel gegen Brasilien am 15.07.05:
Für dieses Spiel hatten wir uns eine Menge vorgenommen.
Die Ausgangssituation für uns war, dass wir gegen Brasilien gewinnen mussten und gleichzeitig darauf hoffen mussten, dass Australien gegen Italien nicht zu hoch gewinnt. Es stellte sich jedoch sehr schnell im Verlauf des Spiels heraus, dass wir gegen die Brasilianer in der Verfassung dieses Tages nicht die Spur einer Chance hatten. Brasilien hat zu jeder Zeit die Begegnung kontrolliert und hatte an diesem Tag in allen Belangen deutliche Vorteile.

In unserer Mannschaft hatten an diesem Tag leider nur drei Spieler die Einstellung und den Einsatzwillen, um gegen Brasilien bestehen zu können. Das war leider deutlich zu wenig, aber letztendlich mussten wir die gute Leistung der Brasilianer anerkennen. Ich erspare uns allen die genaue Torfolge, nach der ersten Halbzeit führte Brasilien bereits mit 4:0. In der zweiten Halbzeit bauten sie diese Führung auf 8:0 aus, ehe Zakai der Ehrentreffer zum 1:8 gelang.