Mini-Fußball Turnier in Aachen

7 Teams aus NRW und ein Makkabi-Team aus Tallinn spielen um Turniersieg

 

An dem  Mini-Fußball Turnier, das im April in Aachen stattfand, nahmen die sieben stärksten Teams in der Sport-Gesellschaft "Makkabi" des Landes Nordrhein-Westfalen teil.


Zum ersten Mal lief zudem die Makkabi-Mannschaft aus Tallin (Estland) auf - sie wird seit einigen Jahren vom früheren Makkabi-Aachen Präsidenten Semen Lerman trainiert.


Nachdem Makkabi Aachen  eine Niederlage zu Beginn des Turniers erlitt,  zeigte die Mannschaft einen starken Willen und viel Geschick und erzielte somit vier Siege in Folge, bekam 12 Punkte und gewann das Turnier. Hinter den Gewinnern, mit einem Abstand von zwei Punkten, kam Makkabi Gelsenkirchen auf den zweiten Rang. Auf dem dritten Platz, mit 9 Punkten landete das  Team Makkabi aus Duisburg.


Neben dem sportlichen Wettkampf überzeugte vor allem die Organisation des Turniers, die durchgehend von Mitgliedern Makkabi aachens übernommen worden war.

Gennady Reznikov