Deutschlandpokal TuS Makkabi-Rostock e.V.

08.06.2015 16:05 Uhr

Bericht über Deutschlandpokal-Finale 2015

 

Am Samstag den 06.06.2015 fand in Leipzig/Schkeuditz das Deutschlandpokal-Finale statt.

Der Verein TUS-Makkabi Rostock e. V. trat mit seinen Inklusive Team

 

Konstantin Boyko

Sebastian Gadow

Alexander Medowoi

Ruslan Satschkow

 

an. Die Aufstellung der Mannschaften erfolgte per Setzliste.

 

Unser 1. Gegner um den Einzug ins Halbfinale war Solingen. Mit einer soliden Mannschaftsleistung konnten wir den Sieg mit einem 45:36 davontragen.

Im Halbfinale trafen wir auf den Vorjahressieger des Deutschlandpokals Mühlheim/Ruhr. Es wurde gekämpft bis zum bitteren Ende. Ein Führungswechsel nach dem anderen.

Vor dem letzten Gefecht stand es 37:40 für Mühlheim/Ruhr. Die Anspannung war auf beiden Seiten zum Greifen nah und im letzten Moment konnte das das Ruder herumgerissen und der Kampf mit 8:4 gewonnen werden.

Der TUS-Makkabi Rostock zog so mit 45:44 ins große Finale ein.

 

Im Finale gegen Eislingen mussten wir uns leider mit 35:45 geschlagen geben.

 

Für die 1. Teilnahme am Deutschlandpokal kann der Verein TUS-Makkabi Rostock mit dem 2. Platz sehr zufrieden sein.

 

Das Ziel für das nächste Jahr ist dann vielleicht der Deutschlandpokalsieger 2016 zu werden.

 

http://www.fechten.org/news/news/deutschlandpokalfinale-2015-in-schkeuditz/

 

http://ranglisten.ophardt-team.org/results/1/w/678014.pdf