Fußball U 18

Kontaktpersonen

Betreuer:
Mayer Schultz
mayer.schultz@gmail.com
Trainer: Max Eilingsfeld
0177-5884492
max_e@hotmail.de

Bericht zum Großlehrgang 2014

Vom 29.06 bis zum 01.07 fand der erste Sichtungslehrgang der U18 Fussball Herrenmannschaft statt mit dem Ziel für die EMG spiele nächstes Jahr in Berlin eine schlagfertige und vor allem charakterlich passende Mannschaft zusammen zu stellen.

Mit viel Freude konnten wir Trainer feststellen, dass die große Mehrheit der Spieler mit einer großen Motivation dabei waren und mit viel Ehrgeiz bereit sind für das große Ziel Berlin 2015 an sich zu Arbeiten.

Samstag war ein intensiver Fussballtag. Nach einer Besprechung am Morgen ging es direkt auf dem gut gepflegten Rasen bei denen die Jungs nach einer kurzen und intensiven Aufwärmphase viel am Ball arbeiteten und ihre technischen Fähigkeiten unter beweis stellen konnten. Die Jungs zeigten sich engagiert und haben mit einer guten Intensität trainiert was uns Trainer zufrieden gestellt hat.

Am Nachmittag haben wir gegen die 1. Herrenmannschaft ein Freundschaftsspiel ausgemacht. Eine Herausforderung für unsere junge Truppe, denn die körperlichen Unterschiede waren dann doch nicht zu übersehen. Trotzdem, eine gute Aufgabe um Durchsetzungsvermögen, Standhaftigkeit und taktische Disziplin unter beweis zu stellen. Lange hielte unsere U18 dem Druck fest, verschiebte gut in den eigenen Reihen und machte die Räume geschickt zu sodass das 0:0 lange gehalten werden konnte. Nach 30 Minuten brach der Bann, das erste Gegentor fiel nach einer Fehlabstimmung zwischen unseren Verteidigern. Dem Charakter des Spiel änderte das wenig, U18 verteidigt und kontert und es geht eigentlich mehr darum zu lernen gegen körperlich überlegene Gegner dagegen zu halten. Endstand 6:0. Damit kann man leben.

Samstag Abend haben wir uns dann noch gemeinsam das Spiel Brasilien-Chile angeschaut. Kurz danach haute es aber die meisten Spieler ins Bett.

Sonntag ließen wir das meiste Ruhig angehen - lockere Trainingseinheit mit vielen Spielformen. Die Beine waren doch noch schwer vom Vortag.

Alles in allem haben wir eine charakterlich einwandfreie Truppe vorgefunden die bereit ist für die EMG nächstes Jahr alles zu geben. Auch war ein Wille zu erkennen, die persönliche Weiterentwicklung in den Heimatvereinen besonders verstärkt zu verfolgen. Darüber freuen wir Trainer uns ganz besonders.

Der nächste Lehrgang findet im September statt - dort wird noch der ein oder andere Spieler dazu stoßen und vor allem freuen wir uns darüber den Vorschritt unserer jetzigen Mannschaft weiter zu verfolgen.

Es ist ein weiter weg nach Berlin 2015, und diese Jungs sind bereit für dieses Turnier an ihre Grenzen zu gehen. All dies mit dem Bewusstsein und der Überzeugung, dass die Vorbereitung bereits jetzt 1 Jahr vorher beginnt.

Klares Maccabiah-Ziel: Mindestens Platz 2 in der Vorrundengruppe

"Die Maccabiah ist schon eine andere Nummer als die European Maccabi Games. Aber wir sind vorbereitet auf starke Gegner.“ (Claus Deter)


In zwei Jahren kann viel passieren - vor allem aber bekommt man als Makkabi Nachwuchs-Fußballer die Chance, sich nach einem europäischen Turnier auch noch auf Weltebene präsentieren zu können. Wenn auch in einer anderen Altersklasse und mit dem ein oder anderen starken Gegner mehr.

So ergeht es dem U-18 Fußballteam: In Wien 2011 mit EMG-Silber ausgezeichnet hat sich zur Maccabiah hin nicht nur die Schuhgröße der Kicker verändert: Auch die Gegner aus aller Welt sind noch eine Schippe stärker als „nur“ in Europa. Da geht es schon in der Gruppenphase um alles.

Und genau alles wird die U-18 Mannschaft auch geben für das Ziel, das Spieler und Trainerstab gemeinsam ausgeben: Das Maximum herausholen und erfolgreich durch die Gruppenspiele meistern. Denn in den folgenden Platzierungsspielen zählt sowieso nur noch eine alte Fußballerweisheit: Im Fußball ist alles möglich. Das U-18 Team kombiniert dazu noch eine alte Maccabiah-Weisheit: Auf dem Platz geht es für den eingespielten Kader um den sportlichen Erfolg, abseits des Stadions um möglichst viele unvergessliche Erlebnisse. Der Mix macht es eben - auch, um dem verletzten Teamkameraden Inbar Fass spannende Geschichten mitzubringen nach der Rückkehr von der Maccabiah 2013.

Das Team:
Naftali Ajnwojner
Aaron Altaras
David Brodt
Gabriel Brück
Alexander Endzweig
Abraham Fischmann
Tomer Gannot
Cyril Gop
Dan Harman
Artur Itin
Raphael Liwschiz
Maxi Mayr
Gianni Miller
Gal Rowienski
Dan Sharell
David Speier


Trainer:
Bodo Scheffler

Co-Trainer:
Claus Deter

Betreuer:
Benjamin Vamosi, Viktor Goldenberg